Schlagwort-Archive: Unechte Teilortswahl

„Im Geiste der Gleichberechtigung und Vertragstreue“ – von wegen

Gestern schrieb ich schon einige Zeilen zu dem „Schwarzen Tag für Wiesloch“. Gemeint war als im vergangenen Jahr die Unechte Teilortswahl (UTW) abgeschafft wurde. Es in meinen Augen nicht deshalb ein schwarzer Tag, weil die UTW abgeschafft wurde. Vielmehr ärgere ich mich noch heute über das Wie.

Heute möchte ich jedoch einige Zeilen über den Geist der „Vereinbarung über die Eingliederung der Gemeinde Schatthausen (und Baiertal) in die Stadt Wiesloch“ schreiben. Diese besagte Vereinbarung wurde im Januar zwischen Schatthausen bzw. Baiertal und Wiesloch im Januar 1972 geschlossen. Weiterlesen

Bürgerbeteiligung geht anders oder die traurige Geschichte zur Unechten Teilortswahl

Seit knapp zwei Jahren bin ich nun Stadtrat meiner Heimatgemeinde Wiesloch. Dies macht auch meistens sehr viel Spaß. Besonders spannend war auch die Zeit, weil in diesen zwei Jahren die heißen Eisen der Kommunalpolitik angefasst und angepackt wurden: Fachmarktzentrum, Äußere Helde, Bahnhof Wiesloch-Walldorf, Umgehungsstraße und die Unechte Teilortswahl.

Da letztere wieder am kommenden Mittwoch auf Antrag der CDU wieder auf der Tagesordnung des Gemeinderats steht, möchte ich heute hier noch einmal Position beziehen. Worum geht es bei der Unechten Teilortswahl (UTW)? Weiterlesen